Skip to main content

Online-Fachkonferenz, 21.01.2021: Bilderfluten, Big Data & Co: Herausforderungen und Chancen

Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2021

Bilderfluten, Big Data & Co: Herausforderungen und Chancen für die Kulturelle Bildung

Wer online nach Begriffen sucht, sich digital präsentiert, vernetzt oder etwas kauft, hinterlässt Unmengen an Daten: Big Data. Gerade für Kinder und Jugendliche bedeutet heute gesellschaftliche Teilhabe immer auch digitale Teilhabe – zum Preis personenbezogener Daten. Auf der anderen Seite scheinen sie mit ihrem Smartphone freien Zugriff auf ein unendliches Datenmeer aus Videos, Musik, Spielen oder Textmaterialien zu haben. Der Zwiespalt ist jungen Menschen zumeist bewusst. Doch das Wissen um den Zusammenhang von kommerziellen Rahmenbedingungen mit technischen Steuerungsmechanismen und deren Einfluss auf das Verhalten digitaler Nutzung ist gering. Hier können medienpädagogische Anleitung und Begleitung Heranwachsende und ihre Familien unterstützen, einen reflektierten Medienumgang einzuüben. Dazu gehört auch, die Präsenz und Zugänge zu öffentlich geförderten Kulturgütern zu erhöhen.

Die Fachkonferenz stellte Konzepte zur Förderung eines selbstbestimmten Medienumgangs vor und stärkte Akteure in der Weiterentwicklung ihrer medienbezogenen Fach- und Handlungskompetenzen. Sie fand mit Unterstützung des Deutschen Museumsbunds statt.

Im Workshop 2 zeigte Medienpädagoge Thorsten Belzer von der Digitalwerkstatt Karlsruhe, wie Bild-, Audio- oder Videodateien im eigenen Projekt rechtssicher eingesetzt werden können. Vier kurze Video-Anleitungen fassen zusammen, wie Materialien aus dem Bereich der Creative Commons (CC) und der Open Educational Ressources (OER) für die Kulturelle Bildungsarbeit gesucht und genutzt werden können.

Die erste Video-Anleitung zeigt, wie man kostenfreie Audio-Dateien finden und einsetzen kann.

Die zweite Video-Anleitung zeigt, wie man Piktogramme unter Creative Common-Lizenz finden und einsetzen kann.

Die dritte Video-Anleitung zeigt, wie man kostenfreie Fotos und Illustrationen finden und einsetzen kann.

Die vierte Video-Anleitung zeigt, wie man Videos unter Creativ Commons-Lizenz finden und einsetzen kann.

Die Videos von Thorsten Belzer stehen unter der offenen Lizenz CC BY-SA 4.0. und dürfen gerne weiter verwendet werden. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Thorsten Belzer für proqua-kms.de

Die Videos sind Teil einer 45-minütigen Fortbildung von Thorsten Belzer, die mit dem Code Bilderfluten unter https://t1p.de/Bilderfluten kostenlos zugänglich ist.

Hinweis: In den Videos gibt es z.B. Screencasts von Websites. Die dort abgebildeten Inhalte sind unter Umständen urheberrechtlich geschützt und die freie Lizenz erstreckt sich nicht auf sie. Auch Logos (z.B. das Vimeo-Logo) und andere Darstellungen von Marken sind nicht durch freie Lizenzen abgedeckt. Deren Nutzung ist im Kontext des Screencastes durch das Zitatrecht oder durch Logo-Policies abgedeckt.

Tags: