Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fachkonferenz Weimar

17. September - 9:30 bis 16:30

“Alle Menschen sind frei und gleich…” Menschenrechte in der Kulturellen Bildung

Die Tagung thematisiert das Handlungsfeld der Menschenrechte in der Kulturellen Bildung in Zeiten schwindenden gesellschaftlichen Zusammenhalts.Die Zunahme populistischer Einstellungen und auseinanderdriftender Werthaltungen stellt Fachkräfte in der Einübung eines demokratischen, empathischen und gleichberechtigten Miteinanders bei Kindern und Jugendlichen vor neue Herausforderungen. So können familiäre, sozioökonomische, geographische oder religiöse Herkunftskontexte zu abwertenden oder diskriminierenden Äußerungen, Störungen und Konflikten in der Gruppenarbeit führen. Pädagogisch Anleitende sollten demgegenüber eine professionell reflektierte und eindeutig demokratiebasierte Haltung einnehmen. Daneben bietet sich für die Projektarbeit die unmittelbare Thematisierung der Menschenrechte am Beispiel der eigenen Rechte von Kindern und Jugendlichen und ihren Beteiligungsmöglichkeiten in der Demokratie an, um diese in der Entwicklung einer demokratischen Wertehaltung zu unterstützen.

Die Tagung stellt in Vorträgen und praxisorientierten Workshops kulturpädagogische Ansätze zur Auseinandersetzung mit Menschenrechten in der Kulturellen Bildung vor. Sie findet mit Unterstützung des Deutschen Kinderhilfswerks statt.

Programmflyer Weimar

Veranstaltung teilen

 

Programm:

09:30 Anmeldung und Willkommenskaffee

10:00 Begrüßung

10:15 Über Menschenrechte in der Kulturellen Bildung
Prof. Dr. Roland Roth, Hochschule Magdeburg-Stendal / Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement ´

10:45 Über spezifische Menschen und ihre spezifischen Rechte: Über Kinderrechte
Luise Meergans, Deutsches Kinderhilfswerk

11:15 Praxisbeispiele: Projektvorstellung aus „Kultur macht stark“
            1. Mit Recht voll dabei!
            Andreas Koepcke, die gelbe Villa e.V., Berlin
            2. FREIRAUM-Spielraum-BAURAUM
            Yasmina Budenz / Katrin Füllsack, Buchkinder Weimar e.V.

11:45 offenes Forum für Fragen und Diskussion

12:15 Mittagspause

13:15 Themenforen/Workshops
(Es kann ein Workshop besucht werden. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre Erst- und Zweitwahl an.)

1. Demokratische menschenrechtliche Haltungen in der Jugendkulturarbeit stärken
Der Workshop zeigt die Potenziale und verschiedene Ansätze der Jugendkulturarbeit zur Stärkung demokratischer Haltungen und Menschenrechtsbildung auf und möchte dazu ermutigen, diese in der eigenen Praxis einzusetzen.
Silke Baer, cultures-interactive, Berlin

2. Kinder und Jugendliche beteiligen – Mitbestimmung und Gestaltung ermöglichen
Vorgestellt werden die Grundlagen von Kinder- und Jugendbeteiligung. Daneben werden kleinere und größere Methoden und Modelle für die partizipative Projektarbeit mit Kindern und Jugendlichen erläutert.
Sebastian Müller, Freiburg i. Br.

3. Kinderrechte einlösen, Bildungschancen realisieren
Aus der Praxisperspektive thematisiert der Workshop die Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche, sich in unsere und vor allem auch ihre Gesellschaft einzubringen, ihre Interessen zu vertreten und Zukunft aktiv mitzugestalten.
Ramona Zander, Kinderhaus Weimar

15:15 Tee- und Kaffeepause

15:35 Ergebnisse, Feedback und Ausblick

16:30 Ende der Veranstaltung

(Programmänderungen vorbehalten.)

Details

Datum:
17. September
Zeit:
9:30 bis 16:30

Veranstaltungsort

Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar
Jenaer Str. 2/4
Weimar, 99425 Deutschland
Website:
www.ejbweimar.de

Veranstalter

ProQua
Telefon:
02191-794-228